1

Lernen erfolgt in spezifischen Erfahrungszusammenhängen, d. h. Erlebnisse und Erfahrungen der Kinder werden aufgegriffen und zum Gegenstand des Gruppenlebens. So erhalten Kinder die Möglichkeit, sich mit Erlebtem auseinanderzusetzen, zu verstehen und zu verarbeiten. Dieses pädagogische Handeln entspricht dem kindlichen Bedürfnis nach

  • emotionaler Stabilität (Erwerb von Autonomie, Solidarität…)
  • Freiheit (Grenzen finden, entdecken, experimentieren…)
  • Sozialer Wertschätzung (Stärkung der Individualität und des Gemeinschaftsgefühls)
  • Wechselseitiger Anerkennung ( partnerschaftlicher Umgang zwischen Kind und Erzieher bzw. Eltern und Erzieher