1

Kita "Friedrich-bosse-straße"

Wir suchen in unserer Kindertagesstätte nach einem Ansatz, der die Aspekte der frühkindlichen Bildung beachtet.

 

Bildergalerie

 
 
 
 
 

Pädagogischer Schwerpunkt

Wie suchen in unserer Kindertagesstätte nach einem Ansatz, der die Aspekte der frühkindlichen Bildung beachtet.

Das Konzept der Ingrid Pramling erscheint in seiner Idee einfach, fast selbstverständlich und doch in seiner Idee so genial.
Wir möchten die Gedanken der Konzeption zusammenfassen und nachfolgend den Bezug zur Umsetzung in unserer Kindertagesstätte herstellen.
Die Kinder reflektieren gemeinsam und mit Hilfe der Erzieherin,

  • dass sie lernen
  • was sie lernen
  • wie sie lernen

Das ist das metakognitive Moment der Methode
Ingrid Pramling geht davon aus, dass Lernende haben ebenfalls intuitive Vorstellungen vom Lernen, von den Lehrenden haben.
Brunner will herausfinden, was Kinder denken, dass sie intuitiv tun.
Psychologische und pädagogische Annahmen begründen oftmals unser Handeln dem Kind gegenüber. Es drückt aus, was wir vom Geist des Kindes annehmen

Gesamten Bericht lesen


Folgende Entwicklungsschritte kann man aufzeigen:

  • „ich habe etwas gelernt, wenn ich etwas tun kann“
  • „Ich habe etwas gelernt, wenn ich etwas weiß“
  • Lernen als Verstehen, Handeln Vorstellungen von Welt
    ( Vorschulalter/ Grundschule)
  • Übernehmen eigene Verantwortung für ihre Lernprozesse
  • Können Überzeugungen ändern
  • Lernen durch Tun, durch Wahrnehmung und durch Nachdenken


Es gibt 2 Lernkonzepte, die des

  • Konzept des zufälligen Lernens
  • Kinder erklären, dass sie etwas dann einfach konnten
  • Erkennen dabei ihre aktive Rolle nicht
  • Lernen durch Übung
  • Aktive Rolle des Kindes wird von ihm auch erkannt
  • Können den Weg des Lernens beschreiben


Folgende Erkenntnisse müssen wir im Vorschulbereich
berücksichtigen:

  • Kinder nehmen im Vorschulbereich ihren Lernprozess selber kaum wahr.
  • Es ist also notwendig, den Kindern ihre Lernsituation und deren Bedeutung bewusst zu machen
  • Lernen durch Übung ist der Kontext zur Umsetzung


Folgende 5 Prinzipien des metakognitiven Ansatzes müssen wir beachten:

  • In den Lernprozessen werden sowohl die Inhalte als auch das Lernen selbst betont
  • Aspekte der Welt die die Kinder als selbstverständlich betrachten sind Schwerpunkt
  • Reflektion ist eine Methode
  • Unterschiede in den Gedanken der Kinder werden bewusst eingesetzt
  • Lernen als Bestandteil der gesamten Erfahrungswelt der Kinder


In der 1. Evaluation des Ansatzes war erkennbar, dass sich folgende Fähigkeiten der Kinder besonders entwickeln:

  • Kinder erkennen die Kausalität und Zusammenhänge besser das logische Denken
  • verbale Ausdrucksfähigkeit
Gesamten Bericht ausblenden
Kita "Friedrich-Bosse-Straße"
 

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 06.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag:                              06:00 Uhr - 17.00 Uhr

 

Kontakt

Leiterin: Ines Kagerer
Telefon: 0341 / 9118741 derzeit 0177 / 2320548
Telefax: 0341 / 9097204
Erreichbarkeit: Montag - Freitag 08.00 Uhr - 15.00 Uhr
E-Mail: l1-kita-bossestr@kinderland2000.de

 

Adresse

Kita "Friedrich-Bosse-Straße"
Friedrich-Bosse-Straße 19
04159 Leipzig

 
 

veranstaltungen

Sommerfest am:
Datum fogt

Weihnachtsspiel
für alle ab 3 Jahre

Elterneinsatz am:
Datum folgt

Laternenfest

Ostefest:
Datum folgt

 
 

Besondere ausgewählte Aspekte des pädagogischen Konzepts

In unserer Kinderkrippe gibt es vier Gruppen, mit insgesamt 43 Kindern. Wir sind die einzige Einrichtung im Stadtbezirk, welche die Kinder ab der 8.Woche und in altershomogenen Gruppen betreut. Die Krippe hat einen pflegerischen und erzieherischen Aspekt. Im pflegerischen Bereich wird der Gesundheit des Kindes besonderen Augenmerk geschenkt.

Wir verstehen uns als eine Schutzzone, in der sich Kinder frei von ernsthaften Gefahren bewegen können. mDie erzieherischen Aktivitäten bieten dem Kind Anreize und schaffen eine kindgemäße kreative Atmosphäre vom ersten Tag an. Individuelle Förderung erfährt in unserem Haus besonderen Stellenwert.

Im Alter von 3 bis 6 Jahren werden in sechs altershomogenen Gruppen insgesamt 99 Kindergartenkinder liebevoll in ihrer Gesamtpersönlichkeit angenommen und individuell gefördert und gefordert. In unserem Alltag haben wir es uns zum Leitspruch gemacht, die Kinder gemäß der frühen Bildung zur Selbstbildung anzuregen. Die Erzieher sind Partner und Beobachter in diesem Prozess.

 

Spezielle ANgebote der Kita

  • Förderverein
  • Obst und Vesper für alle gemeinsam
  • Englisch mit 3 Jahren
  • Voltigieren auf dem Pferd (Kurs)
  • Tanzen
  • Musikschule "Johann Sebastian Bach" fakulativ
 

Auszeichnungen der Kita

Schlaumäuse
"Trimmy-sportliche Kita"
"Haus der kleinen Forscher"
Bärenzertifikat