1

Kita "Naunhofer-Straße"

Wir betreuen in unseren Kindergarten Kinder im Alter von 2-7 Jahren. Schwerpunkt unserer Arbeit ist es die Kinder im in ihrer Entwicklung vom Kleinkind zum Schulkind zu begleiten und zu fördern.

 

Bilder

 
 
 
 
 

Pädagogischer Schwerpunkt

Wir betreuen in unseren Kindergarten Kinder im Alter von 2-7 Jahren. Schwerpunkt unserer Arbeit ist es die Kinder in ihrer Entwicklung vom Kleinkind zum Schulkind zu begleiten und zu fördern.

Interessierte Eltern haben die Möglichkeit nach telefonischer Absprache sich unseren Kindergarten anzusehen und sich über unser Konzept zu informieren. Vor der Eingewöhnung der Kinder wird ein Gespräch mit der Erzieherin und den Eltern durchgeführt, um den Start in den Kindergarten zu erleichtern. Die Eingewöhnung wird je nach Kind individuell gestaltet.
Wir haben in unseren Kindergarten 3 Gruppen, die eine geringe Altersmischung haben.

Wir arbeiten nach dem sächsischen Bildungsplan. In der Projektarbeit bieten wir den Kindern über die gesamte Kindergartenzeit hinweg vielfältige Anregungen, damit sie ihre persönlichen Stärken und Grenzen erfahren, ein positives Selbstbild aufbauen und ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln können.

In unseren Tagesablauf fließen zahlreiche Angebote ein, welche die sozialen, kognitiven und sprachlichen Fähigkeiten der Kinder fördern.

Kita "Kindergarten-Naunhofer-Straße"
 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 06.00 Uhr - 17.00 Uhr 

 

Kontakt

Leiterin: Katrin Bothe
Telefon: 0341 / 8789624
Telefax: 0341 / 8605580
Erreichbarkeit: Mo-Fr von 8.00 Uhr-15.00 Uhr
E-Mail: l5-naunhofer_str.31@kinderland20000.de

 

Adresse

Kita "Kindergarten-Naunhofer-Straße"
Naunhofer-Straße 31
04299 Leipzig

 
 

Besonders ausgewählte aspekte

Bei einem ersten Elterngespräch werden die Eltern und Kinder mit den Räumlichkeiten des Kindergartens vertraut gemacht. Sie bekommen einen Elternbrief, wo sich der Kindergarten vorstellt und die Eltern mit den Tagesablauf bekannt machen. Schon vor Beginn der Kindergartenzeit haben die Eltern und Kinder die Möglichkeit nach telefonischer Absprache gemeinsam mit ihrem Kind nachmittags mit ihrem Kind zum Spielen zu kommen.

Am 1. Tag begleitet dann eine vertraute Person das Kind mit in den Kindergarten. Die Eingewöhnung wird dann individuell für jedes Kind gestaltet.

Einmal die Woche haben wir die Möglichkeit mit den Kindern in die Turnhalle zu gehen. Dort können die Kinder gezielt an Geräten ihre motorischen Fähigkeiten testen und trainieren.

Im letzten Kindergartenjahr sind die Kinder in einer Vorschulgruppe. So haben sie die Möglichkeit gemeinsam zu lernen, altersentsprechende Exkursionen zu unternehmen und ihren Tagesablauf so zu gestalten.
Mit der Grundschule in Stötteritz haben wir einen Kooperationsvertrag. Die Kinder lernen so schon im Vorfeld die Schule kennen

 

Spezielle ANgebote der Kita

  • Patnschaftsvertrag mit der ansässigen Volkssolidarität
  • Kooperation mit Schule, Hort und Vereinen des Ortes und Ausbildungseinrichtungen
  • Hortbetreuung