1

Kita "Waldhaus"

In unserer Einrichtung arbeiten wir nach dem lebensorientierten Ansatz. Der zentrale Gedanke ist, dass sich Bildung und Erziehung an dem obersten Wert des Lebens der Menschheit und eines jeden einzelnen Kindes orientiert

 

Bilder aus dem Wald

 
 
 

Pädagogischer Schwerpunkt Der Kita

In unserer Einrichtung arbeiten wir nach dem lebensorientierten Ansatz. Der zentrale Gedanke ist, dass sich Bildung und Erziehung an dem obersten Wert des Lebens der Menschheit und eines jeden einzelnen Kindes orientiert. Das gelingende Leben der uns anvertrauten Kinder wird ausreichend gesehen und wertgeschätzt.

Durch wertebezogene Bildungs -und Erziehungsziele gelangt das Kind zu Einstellungen für sein gegenwärtiges und zukünftiges Leben wie z.B. Weltbürgerlichkeit, Natur- u. Umweltbewusstsein, Friedensfähigkeit und Sicht des Ganzen.

Gesamten Bericht lesen


Jedem Kind bieten sich in unserer Einrichtung Entwicklungsmöglichkeiten entsprechend seiner Bedürfnisse und Fähigkeiten.

Wir legen Wert auf Eigenaktivität, fördern Phantasie und Kreativität. Gleichzeitig bieten wir die soziale Einbindung neben 3 altershomogenen Gruppen in eine altersgemischte Gruppe, die den Kindern Anregungen und Entfaltungsmöglichkeiten ihrer körperlichen, geistigen und lebenspraktischen Kenntnisse und Fähigkeiten bietet.

Im Mittelpunkt steht das Leben und Lernen der Kinder. Ihre Wirklichkeit wird durch Unmittelbarkeit, Sinnlichkeit, Ganzheitlichkeit, Echtheit, Freude und Natürlichkeit erlebt. Die Kinder erfahren ihre Welt durch individuelle und gemeinschaftliche Aktivitäten.
Sie lernen selbsttätig und selbst organisiert durch selbst Tun, selbst Denken, selbst Ausprobieren. 

Die Kinder erhalten die Möglichkeit ihre Interessen zu verfolgen, zu suchen, zu fragen und zu handeln.

Gesamten Bericht ausblenden
Kita "Waldhaus"
 

Öffnungszeiten

Montag- Freitag:  7.00Uhr-17.00Uhr

 

Kontakt

Leiterin: Babara Scheffler
Telefon: 0351 / 3103793
Telefax: 0351 / 3129377
Erreichbarkeit: Montag - Freitag 12.00 Uhr - 15.00 Uhr
E-Mail: dd3-waldhaus@kinderland2000.de

 

Adresse

Kita "Waldhaus"
Waldparkstraße 2a
01309 Dresden

 
 

Veranstaltungen

Sommerfest

Einmal jährlich findet bei uns ein Sommerfest für Kinder, Eltern und Großeltern statt, zu dem auch Gäste aus dem Wohngebiet herzlich willkommen sind.
Neben Musik und kreativen Angeboten für Groß und Klein ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Elterneinsatz

Im April/ Mai findet unser Frühjahrsputz in Haus und Garten statt. Gemeinsam kehren Eltern und Kinder den Winter hinaus.
Nach getaner Arbeit gibt es ein gemütliches Beisammensein.

 

Faschingsfest im Februar

Lampionumzug im November

 

Treppensingen

Zu Beginn der Adventszeit stimmen wir uns mit allen Kindern, Eltern und Großeltern auf die Vorweihnachtszeit ein.
Gemeinsam versammeln wir uns in unserem Foyer und singen Weihnachtslieder, hören Gedichte und kleine Weihnachtsgeschichten.

Weihnachtsmarkt

Im gemütlichen vorweihnachtlichen Ambiente unserer Kita bereiten 69 kleine Wichtel einen stimmungsvollen Nachmittag für alle Gäste vor.
Selbstgebackenes und Gebasteltes sorgen für eine wohlige Adventsstimmung.

 
 

besonders ausgewählte aspekte des pädagogischen konzeps der Kita

Die Planung unserer Eingewöhnung orientiert sich am Berliner Eingewöhnungsmodell.
Der Austausch und die Verständigung hierüber beginnen bereits vor der Aufnahme des Kindes. Vorab führt die Leiterin eine Besichtigung der Kita mit anschließender ausführlicher Information über konzeptionelle Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit, Tageslauf und Gruppenzusammensetzung durch. Die künftige Gruppenerzieherin des Kindes vereinbart anschließend einen Gesprächstermin, um Kenntnisse über Lebenssituation, Vorlieben und Abneigungen des Kindes zu erfahren.

Als Auftakt der aktiven Eingewöhnung erhalten die Eltern die Möglichkeit, mit ihrem Kind an Spielnachmittagen teilzunehmen.
Die eigentliche Eingewöhnungsphase beginnt in unserer Einrichtung mit dem Beginn des Betreuungsvertrages. In den ersten Tagen begleitet die Mutter/ der Vater das Kind, wird sich jedoch nach einigen Tagen mehr und mehr zurückziehen. Nach den Bedürfnissen des Kindes wird sich der Aufenthalt des Kindes in der Kita verlängern, bis die angemeldete Betreuungszeit erreicht und eine stabile Bindung zur Erzieherin aufgebaut ist.

Durch intensive Beobachtung des Kindes findet die Erzieherin heraus, an welchem Punkt der Eingewöhnungsphase das Kind steht und wann diese beendet werden kann.

Als Leitfaden für Eltern haben die Erzieher der Einrichtung Tipps in einer kleinen Broschüre „Eingewöhnung – (k)ein Kinderspiel“ für neue Eltern zusammengestellt.

Im letzten Kindergartenjahr werden unsere künftigen Schulanfänger in der ABC – Gruppe zusammengefasst.
Ziel ist, den Kindern den Abschied vom Kindergarten und ihren Start in einen neuen Lebensabschnitt bewusst zu gestalten.

Wir helfen den Kindern, sich auf diesen neuen Lebensabschnitt zu freuen, übertragen ihnen mehr Verantwortung und stärken dadurch ihr Selbstbewusstsein, geben ihnen Sicherheit, nehmen die Angst vor Unbekanntem und zeigen den Kindern, dass es spannend ist, sich auf etwas Neues einzulassen. 

So kann der Übergang von der Kita in die Schule gleitend und so unkompliziert wie möglich für die Kinder gestaltet werden.

In unserer Projektarbeit setzen sich die Kinder über einen längeren Zeitraum intensiv und zielgerichtet mit einem sie interessierenden Thema auseinander. Dabei nimmt die Erzieherin eine beobachtende und beratende Position ein.
Projekte enthalten Spiel- und Lernaktionen, sind erlebnisreich und interessant gestaltet und werden gemeinsam mit den Kindern geplant und entwickelt. Die Dauer hängt von ihrem Verlauf ab.

Alle Bildungsbereiche, die der Sächsische Bildungsplan uns vorgibt, finden in ihnen gleichberechtigt Beachtung und werden miteinander verknüpft.

Parallel zur Projektarbeit erfolgt unter Einbeziehung der Kinder eine Dokumentation des Projektverlaufs, um den Prozess für die Kinder anschaulich zu gestalten und für Eltern transparent und nachvollziehbar zu machen.

 

spezielles Angebot der kita

Im Frühjahr jeden Jahres lernen die Kinder der ABC – Gruppe in der Schwimmhalle Freiberger Str. von erfahrenen Schwimmlehrern das Brustschwimmen.

Stolz werden sie am Ende des Kurses die „Seepferdchenurkunde“ für 50m und evtl. auch die „Froschurkunde“ für 100m Schwimmen erhalten.

In der Musikschule werden interessierte Kinder spielerisch auf eine musikalische und instrumentale Ausbildung vorbereitet. Neben der musikalischen Förderung wie Singen, Noten- und Instrumentalkunde und spielen auf Instrumenten wird gezielt die Entwicklung der Stimme geschult.

Alle Lerninhalte sind in spannende Lerngeschichten verpackt, welche von den Kindern phantasievoll und spielerisch erlebt werden.

Je jünger ein Kind ist, desto aufnahmefähiger ist es für Sprache.
Kiddie English stellt für interessierte Kinder einen ersten Kontakt zur englischen Sprache her und nutzt dazu eine Mischung aus Liedern, Geschichten und praktischem „Anfassen der Sprache“ in Form von Basteleien und Spiel.

Das Programm wird dem Alter der Kinder angepasst.

Um eine bildungswirksame Lese- und Mediensozialität der Kinder zu unterstützen, nutzen wir Bibliotheksbesuche als ein wichtiges Instrument, um den Kindern Spracherwerb, Sprachförderung und frühe Erfahrungen mit Schrift und Medien unterstützend zu ermöglichen.

Literarisches Verstehen und Genießen entstehen u.a. durch Vorlesesituationen. Das Vorlesen von Geschichten, unterschiedliche Erzählweisen, das gemeinsame Anschauen von Bilderbüchern, sowie das gemeinsame Auswählen und Ausleihen von Büchern tragen zur Einführung in die Schriftlichkeit bei.